Offices
Événments
Our Friends
Concert

HEUTE, Dienstag, 21.05.2024

06.30
Ouverture de l'eglise
07.00
Messe
07.30
Laudes (Dominicains)
08.00
Messe
17.30
Messe
19.30
Fermeture de l'eglise

Besondere Gottesdienste

26.05. Dreifaltigkeitssonntag
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Martin Holzmann OP
Thema:
„Es war die Art zu allen Zeiten, durch Drei und Eins, und Eins und Drei Irrtum statt Wahrheit zu verbreiten.“ (J.W. v. Goethe)
Musik:
Proprium: „Benedicta sit sancta Trinitas“, Trinitatis-Messe (KV 47) von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791) für Solisten, Chor und Orchester Kirchensonate in F (KV 224) von Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
27.05. Requiem
08.00 Uhr
Für die verstorbenen Mitglieder der Allerseelenbruderschaft
29.05. Vorabendmesse
17.30 Uhr
Zu Fronleichnam
Prediger:
P. Yury Shenda OP
Thema:
"Sine dominico non possumus"
30.05. Fronleichnam - Hochfest des Leibes und Blutes Christi
Abendmesse
Prediger:
P. Yury Shenda OP
Thema:
Sine dominico non possumus
02.06. 9. Sonntag im Jahreskreis
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Thomas Schuster OP
Thema:
„Gott, der sprach: Aus Finsternis soll Licht aufleuchten, er ist in unseren Herzen aufgeleuchtet“ (2 Kor 4,6)
Musik:
Proprium: „Domine, in tua misericordia“,Missa Pilons pilons lorge von Orlando di Lasso (1532–1594) Caritas abundat von Hildegard von Bingen (1098–1197)
09.06. 10. Sonntag im Jahreskreis
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Yury Shenda OP
Thema:
Der Geist des Glaubens
Musik:
Proprium: „Dominus illuminatio mea“, Messa da Capella (aus der Selva morale e spirituale, 1641), von Claudio Monteverdi (1567–1643)
16.06. 11. Sonntag im Jahreskreis
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Martin Holzmann OP
Thema:
Der Garten Gottes
Musik:
Proprium: „Exaudi Domine“, Messa da Cappella (1650) von Claudio Monteverdi (1567–1643)

Chers visiteurs.

Le nom de l'église provient de ce que ce sont les Pères Théatins qui de 1675 à 1801 ont desservi cette église. Depuis 1954 la charge de cette église est confiée aux membres de l'Ordre des Dominicains (à proprement parler Ordre des Frères Precheurs, en abrégé OP).

En effet, elle a été construite à la suite d'un voeu et en reconnaissance de la naissance très désirée du Prince héritier Max Emmanuel (1662-1726). Ses parents, le Prince Electeur Ferdinand Maria (1636-1679) et son épouse Henriette Adélaide (1636-1676) la firent bâtir dans les années 1663-1668.