Celebrationi
Eventi
Concert

HEUTE, Freitag, 28.04.2017

06.30
We open the church
07.00
Santa Messa
07.30
Lodi (Domenicani)
08.00
Santa Messa
17.00
Santissimo Rosario
17.30
Santa Messa
18.10
Compline (Dominicans)
20.00
We close the Church

Besondere Gottesdienste

30.04. 3. Sonntag der Osterzeit
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Paul D. Hellmeier OP
Thema:
Neu anfangen
Musik:
Missa de Angelis
03.05. Maiandacht
17.00 Uhr
Andacht
05.05. Herz-Jesu-Freitag
17.30 Uhr
Herz-Jesu-Messe
07.05. 4. Sonntag der Osterzeit
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Wolfgang Hariolf Spindler OP
Thema:
Die einzige offene Tür
Musik:
Missa In illo tempore (1610) von Claudio Monteverdi (1567-1643) und Sancta Maria
10.05. Maiandacht
17.00 Uhr
Andacht
14.05. 5. Sonntag der Osterzeit
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Christophe Holzer OP
Thema:
Der Weg zum Vater
Musik:
Messa da Capella (1641) (aus der Selva morale e spirituale, 1641) von Claudio Monteverdi (1567-1643) Pars Prima
17.05. Maiandacht
17.00 Uhr
Andacht
21.05. 6. Sonntag der Osterzeit
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Wolfgang Hariolf Spindler OP
Thema:
Bittsonntag und Bittgebet
Musik:
Messa da Capella (1650) von Claudio Monteverdi (1567-1643) und Magnificat secondo (aus der Selva morale e spirituale, 1641) Pars Secunda
24.05. Maiandacht
17.00 Uhr
Andacht
25.05. Christi Himmelfahrt
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit Gregorianischem Choral
Prediger:
P. Paul D. Hellmeier OP
Musik:
Cantus Missae in Es (op.109) von Josef Gabriel Rheinberger (1839-1901) und Abendlied (Nr.3 aus op.69)

Veranstaltungen

11.05. Führung durch die Bibel
18.00 Uhr
-19.00 Uhr im Dominikanerkloster (Durchgang nach der Abendmesse durch die Sakristei) mit P. Dr. Klaus Obermeier OP, Hebr 9,1-10,18-Christus und die Opfer des Alten Bundes
21.05. Versammlung der Dominikanischen Laiengemeinschaft
15.30 Uhr
mit einem Vortrag von P. Dr. Klaus Obermeier OP zum Thema: Bayern und die Reformation-8. Die geistlichen Träger der katholischen Reform.

Cari Visitatori!

Il nome del tempio proviene dai Padri Teatini (di fatto Chierici regolari, C. R.), i quali, dal 1673 fino al 1801, hanno retto la chiesa. Dal 1954 la chiesa è ufficiata dai membri dell'ordine dei domenicani (ordo praedicatorum - ordine dei predicatori, abbr. O.P.).

Questo splendido tempio fu fatto edificare, negli anni 1663-1688, in adempimento di un voto e in ringraziamento per la nascita del desiderato erede al trono Massimiliano Emanuele (1662-1726), dai suoi genitori, il Principe Elettore Ferdinando Maria (1636-1679) e la consorte, Enrichetta Adelaide di Savoia (1636-1676).