Offices
Événments
Our Friends
Concert

HEUTE, Samstag, 21.09.2019

Gedenktag Hl. Apostel und Evangelist Matthäus

06.30
Ouverture de l'eglise
07.00
Messe
07.30
Laudes (Dominicains)
08.00
Messe
10.00
- 12.00 Confession
15.00
- 17.20 Confession
17.00
Rosaire
17.30
Messe anticipée avec orgue
18.20
Complies (Dominicains)
19.30
Fermeture de l'eglise

Besondere Gottesdienste

22.09. 25. Sonntag im Jahreskreis
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Christophe Holzer OP
Thema:
Gott und Mammon
Musik:
Missa De Angelis und festliche Orgelmusik
29.09. 26. Sonntag im Jahreskreis
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Paul D. Hellmeier OP
Thema:
Eine kurze Geschichte über die conditio humana
Musik:
Proprium: Omnia quae fecisti nobis, Domine Missa Mundi mit der Herrenschola der Vokalkapelle
06.10. 27. Sonntag im Jahreskreis
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Wolfgang Hariolf Spindler OP
Thema:
Ist Gott taub?
Musik:
Proprium: In voluntate tua, Domine Missa Cantabo Domino von Ludovico da Viadana (1560-1627)
13.10. Konventsandacht
17.00 Uhr
mit Rosenkranz, Predigt und Andacht sowie eucharistischem Segen
13.10. 28. Sonntag im Jahreskreis
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Robert Mehlhart OP
Thema:
Der dankbare Samariter
Musik:
Proprium: Si iniquitates observaveris Missa Sine Nomine von Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525-1594)
14.10. Requiem
08.00 Uhr
für die verstorbenen Mitglieder der Allerseelenbruderschaft

Veranstaltungen

26.09. Führung durch die Bibel
18.00 Uhr
-19.00 Uhr im Dominikanerkloster (Durchgang nach der Abendmesse durch die Sakristei) mit P. Dr. Klaus Obermeier OP, 1 Kön 12,1-33-Die Teilung des Davidisch-Salomonischen Großreiches.
10.10. Führung durch die Bibel
18.00 Uhr
-19.00 Uhr im Domikanerkloster (Durchgang nach der Abendmesse durch die Sakristei) mit P. Dr. Klaus Obermeier OP, 1 Kön 21,1-29 - König Ahabs Schandtat und des Propheten Elija Gerichtswort

Chers visiteurs.

Le nom de l'église provient de ce que ce sont les Pères Théatins qui de 1675 à 1801 ont desservi cette église. Depuis 1954 la charge de cette église est confiée aux membres de l'Ordre des Dominicains (à proprement parler Ordre des Frères Precheurs, en abrégé OP).

En effet, elle a été construite à la suite d'un voeu et en reconnaissance de la naissance très désirée du Prince héritier Max Emmanuel (1662-1726). Ses parents, le Prince Electeur Ferdinand Maria (1636-1679) et son épouse Henriette Adélaide (1636-1676) la firent bâtir dans les années 1663-1668.