Kirche geöffnet
trotz Bauarbeiten!
Veranstaltungen
in der Theatinerkirche
Freunde der Theatinerkirche
Concert Spirituel
Jubiläums-Benefizkonzert

HEUTE, Montag, 27.03.2017

06.30 Uhr
Kirchenöffnung
07.00 Uhr
Hl. Messe
07.30 Uhr
Laudes (Dominikaner)
08.00 Uhr
Hl. Messe
10.00 Uhr
- 12.00 Uhr Beichte
15.00 Uhr
- 17.20 Uhr Beichte
17.00 Uhr
Rosenkranz
17.30 Uhr
Hl. Messe
18.10 Uhr
Abendgebet (Dominikaner)
20.00 Uhr
Kirchenschließung

Besondere Gottesdienste

31.03. Kreuzwegandacht
17.00 Uhr
Andacht
02.04. 5. Sonntag der Fastenzeit
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Paul D. Hellmeier OP
Thema:
Da weinte Jesus (Joh 11,35)
Musik:
Missa Magister Bone von Alexander Campkin (*1984) (Auftragswerk für die Theatinerkirche 2012)
07.04. Kreuzwegandacht
17.00 Uhr
Andacht
09.04. Palmsonntag
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Musik:
Missa Emendemus von Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525-1594) Crucifixus (aus der Selva morale et spirituale, 1641) von Claudio Monteverdi (1567-1643)
13.04. Gründonnerstag
08.00 Uhr
Trauermette
13.04. Gründonnerstag
18.00 Uhr
Messe vom letzten Abendmahl
13.04. Gründonnerstag
19.30 Uhr
-22 Uhr Anbetung vor dem Allerheiligsten
14.04. Karfreitag
08.00 Uhr
Trauermette
14.04. Karfreitag
10.00 Uhr
Kreuzwegandacht
14.04. Karfreitag
15.00 Uhr
Feier vom Leiden und Sterben Christi
15.04. Karsamstag
08.00 Uhr
Trauermette
15.04. Karsamstag
20.00 Uhr
Feier der Osternacht mit Orgel, Trompete und Osterliedern
16.04. Ostersonntag
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Paul D. Hellmeier OP
Thema:
Auferstehung
Musik:
Missa Brevis in B (KV275) von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) für Solisten, Chor und Orchester sowie Haec Dies von Caspar Ett (1788-1857)
23.04. Weißer Sonntag
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Paul D. Hellmeier OP
Thema:
Wagnis des Glaubens
Musik:
Missa Papae Marcelli von Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525-1594)

Veranstaltungen

06.04. Führung durch die Bibel
18.00 Uhr
-19.00 Uhr im Dominikanerkloster (Durchgang nach der Abendmessse durch die Sakristei) mit P. Dr. Klaus Obermeier OP, Eph 4,17-6,20 - Christliches Leben in nichtchristlicher Umwelt
11.04. Concert Spirituel
19.00 Uhr
-ca.19.45 Uhr Stabat Mater von Giovanni Battista Pergolesi (1710-1736) P. Robert Mehlhart OP, Leitung Eintritt frei

Liebe Besucher der Theatinerkirche!

Herzlich willkommen auf den Internetseiten von St. Kajetan.

Liebe Kirchenbesucher von St. Kajetan,

am 17. Januar präsentierten sich Sänger unserer Kirchenmusik unter der Leitung von P. Robert und in Begleitung von P. Christophe auf internationalem Parkett, als sie in der Aula Magna der Dominikaneruniversität Angelicum zu Rom J. M. Haydns Missa In honorem S. Dominici vortrugen. Den Anlass gab die Eröffnung des Kongresses über die Mission unseres Ordens, mit dem das Jubiläumsjahr "800 Jahre" abschloss. Der vom Ordensmeister Bruno Cadoré und allen Teilnehmern des Kongresses begeistert aufgenommene Auftritt von P. Robert und seinem Chor blieb an diesem Tag in Rom aber nicht das einzige mit dem Namen der Theatinerkirche verbundene Ereignis. Die Reise in die Ewige Stadt bot auch die Gelegenheit, den Erlös des letztjährigen Benefizkonzertes der Freunde der Theatinerkirche e.V. in symbolischer Weise an eine irakische Dominikanerin zu übergeben. Als Mitglied des Generalrates der Kongregation der Hl. Katharina von Siena im Irak nahm Sr. Luma Khudher O.P., Ph. D., einen Scheck über 5000 Euro entgegen. Wer die Lage im Nordirak, wo die Schwestern dieser Kongregation seit dem 19. Jahrhundert apostolisch und sozial vielfältig wirken, durch die Medien auch nur annähernd kennt, der kann ermessen, dass diese 5000 Euro nur ein Tropfen auf den heißen Stein sind. Was die Schwestern und unsere zur nordfranzösischen Dominikanerprovinz gehörenden Brüder im Irak in den letzten Jahren erdulden, wie sie unter schwierigsten Umständen für Christus und sein Evangelium einstehen, wie sie im Glauben und in tatkräftiger Liebe für alle irakischen Menschen da sind - all das zu beschreiben, ist hier unmöglich. Als sie selbst vor dem IS ins Kurdengebiet fliehen mussten, gelang es den Schwestern, die Versorgung tausender Mitvertriebener mit Decken, Wasserflaschen und den nötigsten Lebensmitteln und Medikamenten zu organisieren.

Wenn wir auf die Kirche im Irak schauen, so sehen wir eine verfolgte Kirche, ja mehr noch, wir sehen Jesus Christus selbst in seiner Passion. Vor Damaskus fragte er den Christenverfolger Saul: "Warum verfolgst du mich?" (Apg 9, 4) und zeigte damit, dass er sich mit seiner verfolgten Kirche identifiziert. Er selbst leidet mit und in denen, die für ihn Zeugnis geben. Blicken wir auf die verfolgten Ortskirchen dieser Welt, dann erkennen wir in ihnen aber auch den auferstandenen Herrn, der die Christen an seinem Sieg über Sünde und Tod teilhaben lässt und sie stärkt in der Bedrängnis. So erfüllt sich immer wieder sein geheimnisvolles Wort: "Meine Gnade genügt dir; denn sie erweist ihre Kraft in der Schwachheit." (2 Kor 12, 9)

Mit den besten Segenswünschen für die Fasten- und Osterzeit

P. Paul D. Hellmeier OP, Kirchenrektor und Prior

Der Orden der Predigerbrüder: Die Dominikaner in Süddeutschland und Österreich.