Kirche geöffnet
trotz Bauarbeiten!
Veranstaltungen
in der Theatinerkirche
Freunde der Theatinerkirche
Concert Spirituel
Benefizkonzert

HEUTE, Montag, 23.07.2018

Gedenktag Hl. Birgitta von Schweden

06.30 Uhr
Kirchenöffnung
07.00 Uhr
Hl. Messe
07.30 Uhr
Laudes (Dominikaner)
08.00 Uhr
Hl. Messe
10.00 Uhr
- 12.00 Uhr Beichte
15.00 Uhr
- 17.20 Uhr Beichte
17.00 Uhr
Rosenkranz
17.30 Uhr
Hl. Messe
18.10 Uhr
Abendgebet (Dominikaner)
19.30 Uhr
Kirchenschließung

Besondere Gottesdienste

29.07. 17. Sonntag im Jahreskreis
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Robert Mehlhart OP
Thema:
Gebet und so, dann geht das schon
Musik:
Missa La Minore von Pompeo Cannicciari (? 1744)
03.08. Herz-Jesu-Freitag
17.30 Uhr
Herz-Jesu-Messe
03.08. Herz-Jesu-Freitag
18.00 Uhr
-18.45 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten
05.08. Feier des HI. Kajetan, Patron unserer Kirche
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Martin Staszak OP
Thema:
Wichtiges und Unwichtiges
Musik:
Missa Custodi nos Domine von Giuseppe Antonio Bernabei (1649-1732) (dem Kurfürsten Maximilian Emanuel von Bayern gewidmet)
12.08. Feier des HI.Dominikus, Gründer des Ordens der Predigerbrüder
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Martin Staszak OP
Thema:
Die Wahrheit über uns
Musik:
Missa 0 Lumen Ecclesiae von P. Robert Mehlhart OP (2016) 0 Lumen Ecclesiae (Antiphon zum Heiligen Dominikus)
12.08. Konventsandacht
17.00 Uhr
mit Rosenkranz, Predigt und Andacht, sowie eucharistischem Segen
15.08. Mariä Aufnahme in den Himmel
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Martin Staszak OP
Thema:
Gottes Idee von uns
Musik:
Missa de Angelis Salve Regina (aus der Tradition des Dominikanrordens) Mit den Teilnehmern des Workshops Gregorianischer Choral
19.08. 20. Sonntag im Jahreskreis
10.30 Uhr
Lateinisches Hochamt mit der Vokalkapelle
Prediger:
P. Martin Staszak OP
Thema:
Essen und Trinken
Musik:
Missa Mundi und festliche Orgelmusik P. Robert Mehlhart OP, Orgel

Liebe Besucher der Theatinerkirche!

Herzlich willkommen auf den Internetseiten von St. Kajetan.

Liebe Kirchenbesucher von St. Kajetan,

im Juli und August führt der liturgische Kalender der Kirche eine Fülle von Gedenktagen und Festen bedeutender Heiliger auf. An erster Stelle ist hier das Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel zu nennen. Neben dem Patron unserer Kirche, dem Heiligen Kajetan, und den Ordensgründern Bernhard von Clairvaux, Ignatius von Loyola und Dominikus gedenkt die Kirche im Juli und August u.a. auch noch des Kirchenlehrers Augustinus, des Patrons der Pfarrer, Johannes Maria Vianney, und der ersten kanonisierten Heiligen Südamerikas, Rosa von Lima. Hinzu kommen die Feste der Apostel Thomas und Bartholomäus sowie die Feste dreier Patrone Europas, nämlich des hl. Benedikt, der hl. Birgitta von Schweden und der hl. Edith Stein.

Angesichts dieser vielen großen Persönlichkeiten kommen mir die in allen Farben leuchtenden Deckenfresken unserer prächtigen süddeutschen Barock- und Rokokokirchen in den Sinn. Als stünde der Himmel, d.h. die beglückende ewige Gegenwart Gottes offen, zeigen diese Gemälde oft eine Vielzahl von Frauen und Männer, die Gott selbst geheiligt und verherrlicht hat. Gemeinsam mit der einen Ehrenplatz einnehmenden Gottesmutter Maria und mit den Scharen der Engel sind sie in der staunenden Anbetung und im jubelnden Lobpreis des dreifaltigen Gottes begriffen. Einige der solcherart dargestellten Heiligen wenden sich auch den Betrachtern zu und fordern sie auf, es ihnen gleichzutun. Damit geben uns die Schöpfer und Auftraggeber dieser Fresken gute Hinweise, wie wir die Katholische Heiligenverehrung verstehen sollen. Denn die Heiligen sind die durch Gottes Gnade bereits vollendeten Glieder der Kirche und damit des mystischen Leibes Christi. Wenn wir auf die Heiligen schauen, fassen wir zugleich das letzte Ziel unseres eigenen Lebens ins Auge und schöpfen daraus neue Hoffnung. Wenn wir ihrer in der Feier des Opfers Christi, also in der Eucharistie, gedenken, dann preisen wir den dreifaltigen Gott, der ihr Leben gelingen ließ und sie zu Außergewöhnlichem befähigte. Das Beispiel und Vorbild ihres Lebens inspiriert uns, den Weg des Glaubens und der Liebe auf je eigene, ganz persönliche Weise zu gehen. Nach göttlichem Plan kommt es den Heiligen außerdem zu, für ihre noch auf Erden weilenden Brüder und Schwestern zu sorgen und sie auf dem oft beschwerlichen Pilgerweg zu beschützen. Aus diesem Grund können wir sie als unsere Patrone und Fürsprecher anrufen. In weltpolitisch sehr unruhigen Zeiten dürfen wir daher die Patrone Europas – neben den oben genannten gehören dazu noch die hl. Brüder Cyrill und Methodius sowie die hl. Katharina von Siena – um ihren Schutz für die europäischen Völker bitten. Darüber hinaus können uns ihre geistige Wachheit, ihre Liebe zur Kirche, zu Christus und zu allen Menschen, ihr Mut zu dienen, ihr Zeugnis des Glaubens und viele andere ihrer Eigenschaften immer wieder inspirieren, den Alltag wahrhaft christlich zu gestalten.

Mit den besten Segenswünschen Ihr

P. Dr. Paul D. Hellmeier OP, Kirchenrektor

Der Orden der Predigerbrüder: Die Dominikaner in Süddeutschland und Österreich.